Kommunales Integrationskonzept der Hansestadt Lübeck

Nach umfangreichen Workshops unter breiter Beteiligung von Menschen aus den Bereichen Migration, Verwaltung und Politik sowie zahlreicher interessierter Einzelpersonen wurde im Februar 2012 endlich die Vorlage für ein kommunales Integrationskonzept in der Bürgerschaft beschlossen. Dieses gilt es nun in den kommenden Jahren umzusetzen und weiterzuentwickeln:
Integrationskonzept_BueVorlage_komplett_120223

Bereits 2003 wurde durch die Bürgerschaft beschlossen, ein Integrationskonzept für Lübeck zu erarbeiten. Nur ist anschließend nichts passiert. Als ich im Mai 2008 in die Bürgerschaft gewählt wurde, war eins meiner Ziele, das Integrationskonzept auf den Weg zu bringen und mind. eine für Integration zuständige Stelle zu schaffen. Im September 2008 stellte ich, nach einigen Vorgesprächen, in der Bürgerschaft den Antrag, dass ein interfraktioneller „Arbeitskreis Integration“ gegründet werden soll. Der Antrag erhielt eine breite Mehrheit. Unter der Leitung des damaligen Senators Halbedel nahmen alle in der Bürgerschaft vertretenen Fraktionen an diesem Arbeitskreis teil. Schon bald folgte der zweite Antrag, eine Stabsstelle Integration zu schaffen, die die Erarbeitung eines Integrationskonzepts koordinieren sollte. Großen Dank möchte ich an dieser Stelle Anke Seeberger (Stabsstelle Integration) aussprechen, die durch engagiertes Arbeiten und schnelle Umsetzung viel dazu beigetragen hat, dass Lübeck mittlerweile ein Integrationskonzept hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>